Katastrophenhilfe in Deutschland

Die starken Regenfälle rund um den 14. Juli haben in großen Teilen von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz schwerste Verwüstungen verursacht. Ganze Häuser wurden von den Fluten mitgerissen, Keller und Erdgeschosse vollgelaufen, viele Menschen stehen vor den Trümmern ihrer Existenz – ihr Zuhause existiert nicht mehr oder ist unbewohnbar.

Wir sind vor Ort und helfen. Zu den Hilfsmaßnahmen zählen:

Unterstützung von Haushalten bei Aufräumarbeiten; längerfristig: Kernsanierungen
Lageraufbau für Hilfslieferungen wie: Kabeltrommeln zum Betrieb von Generatoren, Wasserzisternen, Schläuche und Pumpen
Dadurch Zugangsschaffung zu Brauchwasser für so viele Haushalte wie möglich
Zudem arbeiten wir daran, Haushalte zeitnah durch Sachverständige und Expertenteams bei der Schadenseruierung unterstützen zu können


Jetzt
spenden!

Jeder Beitrag zählt –
einmalig oder dauerhaft.

Hier geht es zum Spendenformular