Ein Zuhause

Ein Zuhause

Das Zuhause als Schlüsselrolle

Gesundheit

Das Zuhause wirkt sich wesentlich auf die physische und psychische Gesundheit seiner Bewohner aus. Es bietet Schutz vor Hitze und Kälte, vor Regen und Wind. Der Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Anlagen trägt maßgeblich zur Gesundheit bei. Zuhause können wir uns zurückziehen, ausruhen, essen und trinken. Wir fühlen uns geborgen und haben einen Raum, in dem wir Erholung und Privatsphäre finden können und vor Übergriffen geschützt sind.

Einkommen

Auf Grundlage der Gesundheit, die durch unser Zuhause gestärkt ist, haben wir die notwendige Kraft, um produktiv zu sein. In vielen unserer Projektländer ist zudem der Eigenanbau von Nahrungsmitteln auf dem eigenen Land eine wichtige und unentbehrliche Einkommensquelle. Auch die Produktion von Waren bzw. deren Verkauf findet häufig in Heimarbeit statt.

Umwelt

Das Zuhause wirkt sich auf den Schutz der Umwelt aus. Denn ein hoher Energieverbrauch durch schlecht isolierten Wohnraum fördert die Entwaldung und den CO2-Ausstoß. Dies gilt vor allem für Länder, in denen die Temperaturen im Winter sehr niedrig sind, wie beispielsweise in Osteuropa. Das Kochen über offenen Feuerstellen, wie es beispielsweise in Afrika und Zentralamerika üblich ist, fördert dies ebenfalls. Energieeffiziente Kochstellen mindern die Entwaldung und den CO2- Ausstoß. Sichere Sanitäranlagen verhindern die Kontaminierung von Grund- und Oberflächenwasser. Erneuerbare Energien und umweltfreundliche Baustoffe wirken sich positiv auf den ökologischen Fußabdruck aus.

Würde

Nicht zuletzt trägt das Zuhause maßgeblich zu einem Leben in Würde bei. Denn durch sauberes Wasser, hygienische sanitäre Anlagen und eine geschützte Privatsphäre werden unsere elementaren menschlichen Bedürfnisse abgedeckt.

Bildung

Auch in Bezug auf die Bildung ist das Zuhause von grundlegender Wichtigkeit. Denn eine verlässliche Gesundheit verbessert den regelmäßigen Schulbesuch der Kinder; Zuhause können sie Kraft tanken, spielen und Hausaufgaben machen. Außerdem wird die Regelmäßigkeit des Schulbesuches auch dadurch erhöht, dass weniger Zeit für anderweitige Tätigkeiten geopfert werden muss, wie etwa das Wasserholen in großer Entfernung.

Warum es wesentlich ist, sich
dem Zuhause zu widmen:

Jeder Mensch hat das Recht
auf ein Dach über dem Kopf!

Unzureichende Wohnverhältsnisse
sind Ursache und Folge von Armut.

 


Warum ein Zuhause

Das Zuhause ist von zentraler Bedeutung, damit sich Menschen aus struktureller Armut befreien können. 2,6 Milliarden Menschen weltweit leben in Armut; mehr als 1,6 Milliarden von ihnen in entwürdigenden Wohnbedingungen: Katastrophale Wohnverhältnisse ohne Zugang zu sauberem Wasser oder sanitären Anlagen und den Witterungen schutzlos ausgeliefert stellen eine große Belastung ihres Alltags dar.

Ein sicheres Zuhause mit Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Anlagen ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Das Recht auf ein Dach über dem Kopf ist ein Menschenrecht und wird in Artikel 25 der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ausdrücklich benannt.

Aufgrund der vielfältigen wesentlichen Effekte, die das Zuhause auf seine Bewohner hat, trägt es zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals) bei. Im elften Ziel wird ganz konkret auf die Verbesserung der Wohnsituation eingegangen.

     

 

Die Bausteine
unserer Arbeit

Unsere Hilfsprojekte umfassen vielfältige Themenbereiche,
die im Zusammenhang mit dem Zuhause stehen.